<< Zurück

Feedback & Hilfe

Der Countdown läuft — heute ist der vorletzte Tag der Online-Beteiligung

von Moderation am 29.03.2012 | 10:09 | Kommentare: 0 |

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

Herzlich willkommen zu dem heutigen vorletzten Tag der Online-Beteiligung.
Gestern haben Sie wieder zahlreich zu verschiedenen Themen diskutiert.

Der Bezug von anderen Waldbesitzarten zu der Gesamtkonzeption Waldnaturschutz aus verschiedenen Sichtweisen wurde rege diskutiert, so etwa zu dem Standpunkt von Privatwaldbesitzern  Link  Link und  Link
oder dem Stellenwert der Waldbesitzerberatung  Link und der Förderung von Naturschutzmaßnahmen in nicht Staatswäldern  Link
Zu der vorgestellten Maßnahme einer stärkeren Beteiligung des amtlichen Naturschutzes und der Online-Beteiligung wurde ebenfalls ein Beitrag eingestellt, in dem die Bedeutung einer „Politik des Gehörtwerdens“ betont wurde  Link

Unter Anderem wurde zu den lichten Wäldern vorgeschlagen konkretere Flächenziele für deren Entwicklung und Erhalt zu benennen  Link sowie Nieder- und Mittelwaldwirtschaft zu forcieren  Link Auch auf die Option entlang von Waldwegen Waldränder zu fördern wurde als Maßnahme eingebracht  Link Auf der Anderen Seite wurde aber auch auf mögliche Spannungsfelder (z. B. Ökonomie, Rohholzversorgung) im Zusammenhang mit einer Förderung lichte Wälder hingewiesen  Link

Auch zu dem Anbau nichtheimischer Baumarten wurden weitere Beiträge von Ihnen eingestellt. Hierbei war erneut die vor allem Douglasie Fokus der Diskussion und es wurde z. B. über anzustrebenden Mischungsanteile von Nadelhölzern diskutiert  Link und  Link
Bezüglich des Artenmanagements wurde weiter zu der Fragestellung welche Arten man priorisieren sollte und wie ein Management, Monitoring und eine Evaluierung ausgestaltet werden sollte diskutiert  Link In diesem Zusammenhang steht auch der Vorschlag für ein Konzept eines landesweiten Rasters von „Artspenderzentren im Wald“ zu entwickeln, um den Schutz gefährdeter und seltener Arten langfristig zu gewährleisten  Link Zudem kam der Vorschlag auf, aus Artenschutzgründen mehr ältere Wälder zu entwickeln bzw. einen Nutzungsaufschub alter Bäume zu fördern  Link und  Link
sowie eine landesweit einheitliche Markierung von Horst- und Höhlenbäume festzulegen  Link In Bezug auf die Umsetzung von Artenschutzzielen wurde aber auch die Frage aufgeworfen, inwiefern die Mitarbeiter in verschiedenen staatlichen forstlichen Institutionen tatsächlich fachliche Kompetenzen besitzen, um diese zu erfüllen
 Link

Ebenfalls wurde die Thematik Wild und Jagd wurde weiter diskutiert und gefordert diese in die Gesamtkonzeption aufzunehmen  Link und  Link

Weiters wurde über die Thematik „Integration vs. Segregation“, vor allem in Bezug auf Biosphärengebiete und Nationalparke, diskutiert  Link gefordert in dem Bereich Bodenschutz verstärkt zu forschen  Link und als ein weiterer Maßnahmenvorschlag die Wiedervernässung trockengelegter staunasser Wälder eingebracht  Link
In Frage gestellt wurde außerdem, inwiefern die Gesamtkonzeption tatsächlich verschiedene Naturschutzziele miteinander abstimmt und Konflikte klären kann  Link

Wir freuen uns auf einen neuen gemeinsamen Diskussionstag!
Ihr Moderationsteam

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden

  Kommentare
FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 380 Livediskussion Dr. Höltermann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 24 Livediskussion Wolfgang Reimer Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 46 Livediskussion Max Reger Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 52 Livediskussion Dr. Bollmann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 29 Maßnahmenvorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 85
Naturnaher Waldbau: 165
Hinweise / fehlende Aspekte: 134
Artenmanagement im Wald: 53
Mitwirkung: 49
Prozessschutz: 44
Lichte, offene Wälder: 31
Feedback & Hilfe: 31
Forschung: 19
Wälder nasser Standorte: 5

VERFAHRENS- UND QUALITÄTSSTANDARDS BEI ForstBW Mitarbeiter der ForstBW

FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!