<< Zurück

Mitwirkung

Transparenz und Beteiligung der Bürger im öffenltichen Wald

von Johannes Enssle am 15.03.2012 | 11:43 | Kommentare: 8 |

Lieber Herr Reger,

wie steht es um solche Fragen wie Datenaustausch und Datenzugang für Umweltverbände sowie Einbding in die forstliche Planung. Leider ist es für uns immer enorm schwierig an konkrete Informationen zur Bewirtschaftung des Landeswaldes zu kommen. Wenn eine forsltiche Maßnahme stattgefunden hat, ist in den Augen vieler Natruschützer dann schnell der "Skandal" da.

Wäre es im Sinne eines bürernahen Landeswaldes nicht zeitgemäß, bei der Erarbeitung der Forsteinrichtung und der Wirtschaftsplanung ein Beteiligungsverfahren einzurichten?

Aus unserer Sicht sollten für alle Landesreviere die Forsteinrichtung sowie die jährliche Wirtschaftsplanung über das Internet downloadbar sein. Das würde doch maßgeblich dazu beitragen, mehr Transparenz und Akzeptanz für durchgeführte forstliche Maßnahmen zu schaffen?

Wie sehen Sie das?

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden

  Kommentare
Elmar Seizinger am 15.03.2012 12:28:16

FSC-zertifizierte Betriebe stellen die wichtigsten Teile des Bewirtschaftungsplans und auch der Betriebskontrolle der Öffentlichkeit zur Verfügung.
Auch bei forstlichen Aktivitäten die Interessenvertreter maßgeblich betreffen, werden diese in FSC-zertifizierten Betrieben eingebunden. Kommentare werden berücksichtigt und entsprechende Maßnahmen erwogen. Dazu zählt selbstverständlich die Forsteinrichtung.

Corvus corax am 15.03.2012 12:06:08

ja

Johannes Enssle am 15.03.2012 12:02:59

Da Sie sicherlich NABU Mitglied sind, steht Ihnen diese Information aus meiner Sicht zu: der NABU Haustarif ist an TVöD angelehnt. In meinem Fall richtet sich das nach TVöD 12, zufrieden?

Corvus corax am 15.03.2012 11:58:42

Hallo Herr Enssle,
gibt es auch Tabellen darüber, was die Mitarbeiter des NABU verdienen?

Johannes Enssle am 15.03.2012 11:55:52

Die Gehaltsabrechnungen brauchen wir nicht. Dafür gibt es ja Tabellen.

Das die Transparenz und Datenverfügbarkeit auf allen Ebenen der Verwaltung verbessert werden kann und muss (auch im Naturschutz) ist nicht von der Hand zu weisen.

Corvus corax am 15.03.2012 11:52:52

Hallo Herr Enssle,
sie fordern hier den Zugriff auf sämtliche Planungsdaten, wie wärs noch mit den Gehaltsabrechnungen der Revierleiter? In der Vergangenheit haben sich die Naturschutzverbände auch nicht gerade durch Transparenz hervorgetan. Bei der Ausweisung der Vogelschutzgebiete im Privat- und Kommunalwald z.B. wurden den Waldbesitzern die Grundlagen für die Ausweisung (wer hat wann wo welche Art beobachtet) auch bei mehrmaliger Nachfrage konsequent vorenthalten.

Johannes Enssle am 15.03.2012 11:49:06

Lieber Herr Reger,

das freut mich serh zu hören!

Max Reger am 15.03.2012 11:47:30

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir werden Ihre Überlegungen bei der Weiterentwicklung der Forsteinrichtungsplanung aufgreifen und Wege finden, wie wir interessierte Bürgerinnen und Bürger in den Prozess mit einbeziehen können.

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 380 Livediskussion Dr. Höltermann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 24 Livediskussion Wolfgang Reimer Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 46 Livediskussion Max Reger Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 52 Livediskussion Dr. Bollmann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 29 Maßnahmenvorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 85
Naturnaher Waldbau: 165
Hinweise / fehlende Aspekte: 134
Artenmanagement im Wald: 53
Mitwirkung: 49
Prozessschutz: 44
Lichte, offene Wälder: 31
Feedback & Hilfe: 31
Forschung: 19
Wälder nasser Standorte: 5

VERFAHRENS- UND QUALITÄTSSTANDARDS BEI ForstBW Mitarbeiter der ForstBW

FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!