⇐ Zurück

INFOTHEK

Waldbiotopkartierung

Naturschutzrelevante Verfahrens- und Qualitätsstandards bei Forst BW im Hinblick auf die Berücksichtigung gesetzlich geschützter Biotope, FFHLebensraumtypen und –Artenlebensstätten

Die Waldbiotopkartierung (WBK) erfasst auf der gesamten Waldfläche in Baden-
Württemberg besonders hochwertige Biotopstrukturen und dokumentiert sie.
Hauptkriterium der Kartierung ist die Seltenheit, wobei die Biotope von Natur aus
selten sind oder durch menschliche Einwirkung stark abgenommen haben. Ihr
Bestand ist daher meist gefährdet und somit auch in besonderem Maße
schutzwürdig.

Waldbiotopkartierung BW (WBK)
Entwicklung und Etablierung des WBK-Verfahrens wurden von Beginn an mit der
Naturschutzverwaltung zusammen erarbeitet und abgestimmt.
Gegenstand der Erfassungen sind
• die in §30 BNatSchG, §32 NatSchG BW und §30a LWaldG als schützenswert und
gefährdet aufgeführten und beschriebenen Biotopstrukturen,
• weitere, der Selbstbindung des Waldbesitzers unterliegende, naturschutz-fachlich
wertvolle seltene Strukturen (vgl. Kartierhandbuch WBK),
• FFH-Lebensraumtypen und –Artenlebensstätten nach Art. 6 Abs. 2 der FFH-RL.

Seit 2007 wird nach einem an die Natura2000-Vorgaben angepassten WBKVerfahren
kartiert:
   1. Außerhalb von FFH-Gebieten können damit aus den erfassten Waldbiotopen
      unmittelbar die entsprechenden Wald- und Offenland-Lebensraumtypen für
      die FFH-Berichtspflicht abgeleitet werden.
   2. Innerhalb der FFH-Gebiete werden von der WBK zum einen die Wald- sowie
      spezielle Offenland-Lebensraumtypen kartiert und bewertet (entsprechend
      den Vorgaben der Naturschutzverwaltung zur Managementplanung); darüber
      hinaus erfolgt zusätzlich aber auch die Bearbeitung der nicht als FFHLebensraumtypen
      einzustufenden Biotopstrukturen (entsprechend dem WBK-
      „Standard“verfahren außerhalb der FFH-Gebiete).

Für Erfassung, Schutz sowie Bewirtschaftungsmöglichkeiten und Pflege der
gesetzlich geschützten Biotope, FFH-Lebensraumtypen und –Artenlebensstätten
gelten die einschlägigen Vorgaben der o.g. Gesetze.
• Im Kartierhandbuch Waldbiotopkartierung Baden-Württemberg werden Form
und Ablauf des WBK-Verfahrens umfassend geregelt und dargestellt sowie die
einzelnen Biotop- und Lebensraumtypen detailliert beschrieben. Basis hierfür
bilden die einschlägigen Vorschriften von BNatSchG, NatSchG LWaldG und
Managementplan-Handbuch der Naturschutzverwaltung. Die Vorgaben des WBKHB
sind verbindlich.

Weitere bestehende Standards und Konzepte

• Die im Entwurf vorliegenden Empfehlungen für forstliche Bewirtschaftungs-,
Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen in geschützten Biotopen und FFHLebensraumtypen

zeigen dem Praktiker Möglichkeiten und Grenzen
waldbaulichen Handelns in den genannten Naturschutzflächen auf.
• In der Feinerschließungsrichtlinie der Landesforstverwaltung BW (2003) wird
explizit und unter Nennung von Beispielen auf das Verbot der Zerstörung oder
erheblichen Beeinträchtigung der o.g. Flächenkategorien durch
Feinerschließungsmaßnahmen hingewiesen.
• Die FVA-Richtlinie Hinweise zur Bodenschutzkalkung in Waldbiotopen, FFHWaldlebensraumtypen
und Auerhuhnhabitaten in Wälder Baden-Württembergs (2005)
regelt den Ausschluss kalkungssensibler Biotopstrukturen.
• Aus der Konzeption Naturnahe Waldwirtschaft (1992) lassen sich
Biotopsicherung und -pflege als Grundsätze ableiten; dazu gehört, bei den
Waldbiotopen die Waldbewirtschaftung vorrangig am jeweiligen Schutzzweck
auszurichten, sowie eine Extensivierung forstlicher Bewirtschaftung auf Extremund
Sonderstandorten.
• In der Forsteinrichtungsdienstanweisung (FED) ist die Übernahme der WBKErgebnisse
in die FE sowie die spezielle Berücksichtigung dieser Flächen bei der
Betriebs- bzw. Maßnahmenplanung geregelt.

Relevante Hintergrunddokumente:

herunterladen






























zurück
 

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 380 Livediskussion Dr. Höltermann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 24 Livediskussion Wolfgang Reimer Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 46 Livediskussion Max Reger Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 52 Livediskussion Dr. Bollmann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 29 Maßnahmenvorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 85
Naturnaher Waldbau: 165
Hinweise / fehlende Aspekte: 134
Artenmanagement im Wald: 53
Mitwirkung: 49
Prozessschutz: 44
Lichte, offene Wälder: 31
Feedback & Hilfe: 31
Forschung: 19
Wälder nasser Standorte: 5

VERFAHRENS- UND QUALITÄTSSTANDARDS BEI ForstBW Mitarbeiter der ForstBW

STATISTIK
Benutzer Online: 444 Registrierte Benutzer: 280 Anzahl Beiträge: 619 Anzahl der Besucher: 5234 Alle Aufrufe: 513976
FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!