<< Zurück

Naturnaher Waldbau

Wie sehen Sie den Anbau von fremdländischen Baumarten?

von Johannes Enssle am 08.03.2012 | 15:26 | Kommentare: 1 |

Sehr geehrter Herr Bollmann,

sie schreiben in Ihrem ersten Beitrag "Als Schweizer und Gast in der AG bin ich etwas überrascht über den Anteil nichtheimischer Baumarten beim Standard für den naturnahen Waldbau bei ForstBW."

Das finde ich eine interessante Anmerkung. Vielleicht ist Ihnen der Artikel von Helge Walentowsky "Douglasie naturschutzfachlich betrachtet" bekannt. Dieser recht kritische Artikel Stand für einige Zeit auf der Homepage "Waldwissen.net", wurde dann aber von der LWF entfernt (zensiert?), da er angeblich missverstädnlich sei. Ich hatte um eine fachliche Begründung und ggf. um Korrektur gebeten, aber lediglich die Antwort erhalten, dass das Land Bayern derzeit an einer Douglasien-Position arbeite. Zu den Inhalten des Artikels wurde nicht Stellung bezogen.

Wie sollte der "Fremdländeranbau" aus Ihrer Sicht in der Waldnaturschutzkonzeption von ForstBW behandelt werden?

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden

  Kommentare
Kurt Bollmann am 08.03.2012 15:54:12

Ich kenne den Artikel.
Das Thema Douglasie wird auch bei uns in der Schweiz vermehrt auf.
Ich bin nicht für eine Null-Toleranz-Strategie, immerhin leben wir in einer Kluturlandschat, die seit Jahrtausenden bewirtschaftet wird. Man sollte aber fremdländische Baumarten sehr kritisch beurteilen, wenn sie sich natürlich verbreiten und invasive Züge annehmen.
Wichtig wäre natürlich auch, wie die 20% verteilt sind. Als Standard für den nachhaltigen Waldbau scheint mir der Anteil aber ziemlich hoch.

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 380 Livediskussion Dr. Höltermann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 24 Livediskussion Wolfgang Reimer Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 46 Livediskussion Max Reger Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 52 Livediskussion Dr. Bollmann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 29 Maßnahmenvorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 85
Naturnaher Waldbau: 165
Hinweise / fehlende Aspekte: 134
Artenmanagement im Wald: 53
Mitwirkung: 49
Prozessschutz: 44
Lichte, offene Wälder: 31
Feedback & Hilfe: 31
Forschung: 19
Wälder nasser Standorte: 5

VERFAHRENS- UND QUALITÄTSSTANDARDS BEI ForstBW Mitarbeiter der ForstBW

FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!