<< Zurück

Naturnaher Waldbau

Keine Aussagen zu Buchenwäldern in Baden-Württemberg

von Johannes Enssle am 27.03.2012 | 15:40 | Kommentare: 1 |

Liebe Frau Höltermann,

über das BfN haben Sie ja sicherlich auch an den Diskussionen zum Buchenwaldschutz teilgehabt. So gibt es ja die Vilmer Thesen, 2011 sind 5 Buchenwaldgebiete in Deutschland zum Weltnaturerbe der UNESCO gekürt worden.

Mir kommt das Thema Buchenwälder und naturnaher Bewirtschaftung der Buchenwälder in BW in der WNS zu kurz. Es ist doch seltsam, wenn eine WNS im Bereich des Waldbaus nur Aussagen zu Lichtbaumarten und Fremdländern enthält, zu der besonderen Verantwortung für unsere Buchenwälder aber keine Aussagen trifft.

Sie waren in an den AGs zur WNS beteiligt. Wurde das Thema dort gar nicht diskutiert?

Warum schweigt die WNS zu diesen Themen?

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden

  Kommentare
Dr. Anke Höltermann am 27.03.2012 16:03:53

Hallo Herr Enssle,

die WNS nimmt bewußt eine Schwerpunktssetzung vor. Hierbei konnten nicht alle Anliegen abgedeckt werden, sondern nur die aus Sicht der Arbeitsgruppe prioritären Aspekte. Da sich der naturnahe Waldbau aber an der natürlichen Baumartenwahl orientiert, muss darauf geachtet werden, dass die Buche hier angemessen Berücksichtigung findet.

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 380 Livediskussion Dr. Höltermann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 24 Livediskussion Wolfgang Reimer Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 46 Livediskussion Max Reger Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 52 Livediskussion Dr. Bollmann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 29 Maßnahmenvorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 85
Naturnaher Waldbau: 165
Hinweise / fehlende Aspekte: 134
Artenmanagement im Wald: 53
Mitwirkung: 49
Prozessschutz: 44
Lichte, offene Wälder: 31
Feedback & Hilfe: 31
Forschung: 19
Wälder nasser Standorte: 5

VERFAHRENS- UND QUALITÄTSSTANDARDS BEI ForstBW Mitarbeiter der ForstBW

FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!