<< Zurück

Naturnaher Waldbau

Douglasie aus Sicht des Naturschutzes

von Johannes Enssle am 27.03.2012 | 15:10 | Kommentare: 1 |

Sehr geehrte Frau Höltermann,

Sie sind Autorin eines Fachartikels zur Douglasie (LWF Wissen 59), der die Position des BfN darstellt und der in der Fachwelt vielfach zitiert wurde.

Sehen Sie die naturschutzfachlichen Punkte aus Ihrem Fachbeitrag in der Waldnaturschutzkonzeption ausreichend berücksichtigt?

Beste Grüße,
Johannes Enssle

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden

  Kommentare
Dr. Anke Höltermann am 27.03.2012 15:15:08

Sehr geehrter Herr Enssle,

in dem von Ihnen zitierten Artikel betonen wir, dass der Anbau von Douglasie nicht den Zielen des Naturschutzes dient und diese daher in vorrangig dem Naturschutz dienenden Gebieten nicht angebaut werden sollte. In Nachbarschaft zu wertvollen Biotopen, in denen sich die Douglasie potentiell natürlich verjüngen kann (insbesondere trockene und waldarme Standorte wie Blockmeere und Felsen), sind aus unserer Sicht Pufferzonen von mehreren hundert Metern bis zu zwei Kilometern ohne Douglasienanbau erforderlich.

Darüber hinaus hält das BfN einen Douglasienanbau aber unter Berücksichtigung der folgenden Kriterien für vertretbar:
• Anbau nur auf frischeren und gut nährstoffversorgten Standorten, auf denen die regulierende Konkurrenzkraft anderer Baumarten , vor allem der Buche, mittels Voranbau ausgenutzt und so der Naturverjüngung der Douglasie gezielt gegengesteuert werden kann. Kein Anbau auf armen, bodensauren, lichten und trockenen Waldstandorten mit hoher Konkurrenzkraft der Douglasienverjüngung.
• Anbau nur in ungleichaltrigen, vertikal gestuften Mischbeständen (einzelbaum- bis kleingruppenweise Mischung).
• Landschaftsbezogen sollten Douglasien(-misch-)bestände immer nur einen geringen Umfang einnehmen. Die Beteiligung der Douglasie sollte im regionalen Maßstab einen Anteil von zehn Prozent am gesamten Baumartenspektrum nicht überschreiten.

Diese Aspekte werden im Maßnahmenblock zu Ziel 1 teilweise aufgearbeitet, spiegeln sich aber nicht direkt in der Zielformulierung wider. Hier wäre mir eine weitere Differenzierung im Sinne der o.g. Punkte lieber gewesen.

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 380 Livediskussion Dr. Höltermann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 24 Livediskussion Wolfgang Reimer Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 46 Livediskussion Max Reger Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 52 Livediskussion Dr. Bollmann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 29 Maßnahmenvorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 85
Naturnaher Waldbau: 165
Hinweise / fehlende Aspekte: 134
Artenmanagement im Wald: 53
Mitwirkung: 49
Prozessschutz: 44
Lichte, offene Wälder: 31
Feedback & Hilfe: 31
Forschung: 19
Wälder nasser Standorte: 5

VERFAHRENS- UND QUALITÄTSSTANDARDS BEI ForstBW Mitarbeiter der ForstBW

FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!