<< Zurück

Naturnaher Waldbau

Mischungsanteile für Douglasie

von Johannes Enssle am 27.03.2012 | 15:23 | Kommentare: 1 |

Wie sehen Sie die Formulierung auch bezüglich des Mischungsanteils im Einzelbestand. Die WNS sagt zwar aus, dass die Douglasie nur als Mischbaumart vorkommen soll (nicht in Reinbeständen), aber es wird kein Mischungsanteil genannt.

D.h., trotz kleinflächiger Mischung, wären auch Mischungsanteile von 50-60 % im Einzelbestand möglich.

Sollten die Mischungsanteile weiter konkretisiert werden? Wenn ja, auf 5 %, 10 % oder auf 20 %?

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden

  Kommentare
Dr. Anke Höltermann am 27.03.2012 15:46:57

Hallo Herr Enssle,

eine weitere Konkretisierung in der WNS halte ich nicht für zielführend, da die Entscheidung letztendlich auf standörtlicher Grundlage erfolgen muss. Ggf. sollten Obergrenzen diskutiert werden.

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 380 Livediskussion Dr. Höltermann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 24 Livediskussion Wolfgang Reimer Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 46 Livediskussion Max Reger Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 52 Livediskussion Dr. Bollmann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 29 Maßnahmenvorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 85
Naturnaher Waldbau: 165
Hinweise / fehlende Aspekte: 134
Artenmanagement im Wald: 53
Mitwirkung: 49
Prozessschutz: 44
Lichte, offene Wälder: 31
Feedback & Hilfe: 31
Forschung: 19
Wälder nasser Standorte: 5

VERFAHRENS- UND QUALITÄTSSTANDARDS BEI ForstBW Mitarbeiter der ForstBW

FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!