<< Zurück

Hinweise / fehlende Aspekte

sonderbetrachtung des waldnaturschutzes

von Vollkommener Ernst am 27.03.2012 | 15:25 | Kommentare: 1 |

Sehr geehrte Frau Dr. Höltermann,

inwiefern erachten Sie eine isolierte Betracht des Waldnaturschutzes inklusive der daraus bedingten institutionellen Trennung aus naturschutzfachlicher Sicht als sinnvoll? Verschenkt man damit nicht Synergieeffekte?

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden

  Kommentare
Dr. Anke Höltermann am 27.03.2012 15:39:33

Ich verstehe Waldnaturschutz als integrativen Bestandteil einer naturnahen Waldbewirtschaftung. In diesem Sinne müssen auch Fachverwaltungen zusammenarbeiten. Ich begrüße daher den Ansatz von ForstBW zur Erstellung einer Waldnaturschutzkonzeption.

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 380 Livediskussion Dr. Höltermann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 24 Livediskussion Wolfgang Reimer Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 46 Livediskussion Max Reger Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 52 Livediskussion Dr. Bollmann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 29 Maßnahmenvorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 85
Naturnaher Waldbau: 165
Hinweise / fehlende Aspekte: 134
Artenmanagement im Wald: 53
Mitwirkung: 49
Prozessschutz: 44
Lichte, offene Wälder: 31
Feedback & Hilfe: 31
Forschung: 19
Wälder nasser Standorte: 5

VERFAHRENS- UND QUALITÄTSSTANDARDS BEI ForstBW Mitarbeiter der ForstBW

FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!