<< Zurück

Lichte, offene Wälder

Artenreiche Waldränder stärker fördern

von Johannes Enssle am 23.03.2012 | 13:50 | Kommentare: 1 |

Die Diskussion um den Aufbau stufiger und breiter Waldaußenränder ist in den letzten Jahren zu kurz gekommen. Stufige Waldränder sind wichtig, sowohl für den Biotopverbund als auch zur Erhöhung der Widerstandkraft der Waldökosysteme gegenüber Witterungsextremen wie Stürmen, Trockenheit und Hitze die mit dem Klimawandel häufiger werden.

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden

  Kommentare
Moderation am 23.03.2012 15:42:01

Hallo Johannes Enssle, liebe Diskussionsteilnehmer,

Zum Thema Waldränder und Bachläufe etc. hat auch die Projekt-AG ein Diskussionsfrage formuliert, die ich hier gerne einmal in die Diskussion geben möchte:

Welches Potenzial für den Artenschutz, den Biotopverbund und das Landschaftsbild steckt in der Berücksichtigung und besonderen Pflege von Innen- und Außenwaldrändern, Bachrändern, Leitungstrassen, Wege- und Straßenrandbereichen, Holzlagerplätzen? Welche Gefahren bestehen durch die Öffnung für nicht erwünschte Arten, Neophyten?

Wie ist Ihre Meinung dazu? Welche Erfahrungen haben Sie diesbezüglich oder welche konkreten Beispiele kennen Sie?

Viele Grüße,
Britta Hartard (Moderation)

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 380 Livediskussion Dr. Höltermann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 24 Livediskussion Wolfgang Reimer Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 46 Livediskussion Max Reger Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 52 Livediskussion Dr. Bollmann Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 29 Maßnahmenvorschläge Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 85
Naturnaher Waldbau: 165
Hinweise / fehlende Aspekte: 134
Artenmanagement im Wald: 53
Mitwirkung: 49
Prozessschutz: 44
Lichte, offene Wälder: 31
Feedback & Hilfe: 31
Forschung: 19
Wälder nasser Standorte: 5

VERFAHRENS- UND QUALITÄTSSTANDARDS BEI ForstBW Mitarbeiter der ForstBW

FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!